eWALKS 

mit Karl Heinz Jeron

FREITAG (mit Anmeldung)

Eine automatisierte, ortsabhängige Radiosendung für einen Stadtspaziergang. Dabei werden Textfragmente vorgelesen, die aus unterschiedlicher Literatur stammen, bei der der jeweilige Straßenname eine Rolle spielt. Das Programm wird com­pu­ter­ge­ne­riert und von den Teilnehmenden mit normalen UKW-Radios empfangen.

Anmeldung unter: 

info@selbstgebautemusik.de

PAPRYKALABA

Musik aus Gemüse

Paprykalaba wird einen Workshop leiten, bei dem beispielsweise Flöten aus Karotten, Hörner aus Zucchinis, Trommeln aus Wassermelonen oder Kastagnetten aus Paprika hergestellt werden. Dann wird mit diesen frisch hergestellten Instrumenten ein gemeinsames Konzert gegeben! Zusammen werden wir Perkalaba und andere Musikperlen Osteuropas besingen und lobpreisen. Wir freuen uns über Teilnehmer aller Altersgruppen und Fähigkeiten - Begeisterung ist das Wichtigste! Achtung: Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Instrumente erst nach dem Konzert zu essen. Foto Copyright: Paprykalaba 

Ronan Bonagamba 

Mal so eben ein Instrument bauen? Mit einem Klang der die Luft vibrieren lässt? Die flairdrum machts möglich. Plastikflaschen werden mit Luftdruck versehen und erzeugen einen erstaunlich klaren und metallischen Klang. Der Bauprozess macht viel Spaß, vermittelt kreative Ideen für dein eigenes privates oder berufliches Umfeld und sorgt garantiert für viele erstaunte Gesichter. Probier es aus!

Mehr Infos: 

www.flairdrum.com 

www.instagram.com/flairdrum/ 

www.facebook.com/DrumOnAir

FotoCredit: Daniel Bornmann

PAPPELKLANG 

von t.Raumstation 

Klanghölzer gehören zu den ursprünglichsten Musikinstrumenten der Erde. Sie wurden in unterschiedlichen Formen entwickelt, von denen die differenzierteste das Marimbaphon darstellt. Unsere Klanginstallation wurde mit einfachsten Mitteln

aus heimischem Pappelholz hergestellt, welches bereits abgestorben und längere Zeit luftgetrocknet wurde. Die Hölzer werden in passende Länge gesägt, um sie zu

stimmen und am schalltoten Punkt mit Bohrungen für die Aufhängung versehen. Da das Pappelholz leicht ist, klingt es wie ausgehöhlt. Wegen seiner fragilen

Oberfläche und Weichheit wird es nur mit Sticks aus entsprechend kleineren Pappelästen gespielt. 

Die Entdeckung des Pappelklangs erfolgte 1996 während unserer Arbeit mit dem Percussionensemble sonic dream. Der einzigartige Klang ergänzte in

vielfältiger Weise den Sound des Ensembles und wurde häufig auch als interaktives Element für das Publikum eingesetzt. Als robustes Klangspiel für Kinder ist es ebenfalls hervorragend geeignet. 

Flairdrum zum Selbstbauen - Magic bottle Music

Mal so eben ein Instrument bauen? Mit einem Klang der die Luft vibrieren lässt? Die flairdrum machts möglich. Plastikflaschen werden mit Luftdruck versehen und erzeugen einen erstaunlich klaren und metallischen Klang. Der Bauprozess macht viel Spaß, vermittelt kreative Ideen für dein eigenes privates oder berufliches Umfeld und sorgt garantiert für viele erstaunte Gesichter. Probier es aus!

Mehr Infos: 

www.instagram.com/flairdrum/ 

www.facebook.com/DrumOnAir

FotoCredit: Daniel Bornmann

Baufachfrauen

Braucht man zum Musizieren wirklich musikalische Vorkenntnisse?Braucht man dazu wirklich Instrumente? Oder muss man einfach nur neugierig und phantasievoll sein?

Mal dürfen die jungen Entdecker selbst Musik machen, mal dürfen sie den vier Profi- Rhythmikern und Erfindern von Tom der Trommler zuhören, wenn sie Kostbarkeiten aus der Elbtonal-Klangschatzkiste hervorholen: ganze Musikstücke, die nur auf Alltagsgegenständen gespielt werden. Wer hätte gedacht, wie viel Musik darin steckt und wie weit man ohne „richtige“ Instrumente gehen kann.

Da wird aus jedem kleinen Zuhörer ein Trommler - und das Beste: fast alles, was die Kinder im Konzert ausprobiert haben, lässt sich auch zu Hause umsetzen.

Mehr Infos

Mehr davon? Folge uns!

WE SOCIALIZE